• Neu

Wald-Erdbeere Fragaria vesca var. vesca

3,50 €

Entdecke die köstlichen heimischen Wald-Erdbeeren! ????

Die Wald-Erdbeere (Fragaria vesca var. vesca) ist die ursprüngliche Wildform der Erdbeere und gehört zur Familie der Rosengewächse. Diese robuste Staude ist nicht nur winterhart, sondern auch pflegeleicht und vielseitig einsetzbar. Sie eignet sich hervorragend als Zierpflanze mit ihren immergrünen Blättern sowie als schmackhafte und aromatische Frucht für den heimischen Garten.

Menge
Bewertung:
(0)
  Sichere Bestellung

Verschlüsselte Datenübertragung und sichere Zahlungsmethoden

  Schnelle Lieferung

Abholung unserer Waren vor Ort und Lieferung (deutschlandweit außer Inseln)

Hauptmerkmale der Wald-Erdbeere

  • Heimische Wildform: Ursprünglich aus unseren heimischen Wäldern.
  • Staude: Robuster und langlebiger Bodendecker.
  • Winterhart: Übersteht problemlos kalte Temperaturen.
  • Super Insektenpflanze: Ein wahres Paradies für zahlreiche Insekten.
  • Essbar: Aromatische Früchte, ideal für den Eigenbedarf.
  • Lange Blühzeit: Blüht über einen längeren Zeitraum hinweg.

Vielfältige Anwendung und Pflege

Die Wald-Erdbeere lässt sich einfach durch Samen oder Ausläufer vermehren. Sie benötigt wenig Pflege und ist sehr ausdauernd. Ihre kleinen weißen Blüten und roten Früchte sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch kulinarisch ein Genuss. Bereits in der Steinzeit geschätzt, haben die Beeren einen hohen Zuckergehalt und ein intensives Aroma, das die Garten-Erdbeere weit übertrifft.

Nutzen für die Natur

Die Wald-Erdbeere spielt eine wichtige Rolle im Ökosystem:

  • Bestäubung durch Insekten: Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und viele weitere Insekten werden von ihren Blüten angezogen.
  • Raupenfutter: Fünf verschiedene Schmetterlingsarten nutzen die Pflanze als Futterquelle.
  • Pollenlieferant: 14 Wildbienenarten, darunter vor allem Sand- und Schmalbienen, sammeln ihren Pollen.
  • Samenverbreitung: Vögel, Kleinsäuger und Insekten tragen zur Verbreitung der Samen bei.

Historische Bedeutung und Heilwirkung

Die Wald-Erdbeere war bereits in der Antike beliebt. Ovid, Plinius und Vergil lobten ihre außergewöhnlichen Eigenschaften. Im Mittelalter wurden große Erdbeerbeete angelegt, und die Früchte und Blätter fanden vielfältige Verwendung als Heilmittel. Berühmte Persönlichkeiten wie Hildegard von Bingen und Pfarrer Kneipp schätzten die Heilkräfte der Erdbeerblätter, die gegen Durchfall und Wunden wirksam sind.

Fazit

Die Wald-Erdbeere (Fragaria vesca var. vesca) ist eine vielseitige und pflegeleichte Pflanze, die sowohl geschmacklich als auch ökologisch überzeugt. Mit ihrer reichen Geschichte und den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten ist sie eine Bereicherung für jeden Garten.

Entdecken Sie die Vielfalt und den Geschmack der heimischen Wald-Erdbeere und bringen Sie ein Stück Natur in Ihren Garten!

Pflanzenpass /Plant Passport DE-NW-1103932
22 Artikel